Dienstag, 16 Februar 2021 11:06

Initiative: "Kein Raum für Missbrauch"

Das Sportamt und das Jugendamt - als Vertreter der Stadt Kassel - und der Sportkreis Region Kassel e.V. haben vor zwei Jahren eine Rahmenvereinbarung getroffen,die die Umsetzung des sensiblen Themas Bundeskinderschutzgesetz durch die Kasseler Sportvereine zum Inhalt hat. In Einrichtungen und Vereinen mit einer klar kommunizierten „Kultur des Hinsehens und der Beteiligung“ ist das Risiko für alle Formen sexualisierter Gewalt signifikant geringer.
Um unsere Kinder und Jugendlichen besser zu schützen, ist deshalb auch Ihre Unterstützung erforderlich:


EIN THEMA FÜR UNS ALLE                      homepage

Wir möchten Sie aufgrund der unten genannten Kampagne noch einmal auf die Vereinbarungen zum Thema Kindeswohl informieren.
Ein Großteil der Kasseler Vereine hat die Unterstützung durch das „Kasseler Modell“ in den letzten Jahren angenommen und eine Vereinbarung dazu unterschrieben.
Zur Zeit gibt es die Initiative „Kein Raum für Missbrauch“, diese verfolgt das Ziel, dass alle Schulen, Kindertagesstätten, Heime, Sportvereine, Kliniken und Kirchengemeinden Schutzmaßnahmen gegen Missbrauch anzuwenden. Sie sollen zu Orten werden, an denen Kinder und Jugendliche wirksam vor sexueller Gewalt geschützt sind und Hilfe erhalten, wenn sie anderswo Missbrauch erfahren.

Zur Initiative:   https://www.kein-raum-fuer-missbrauch.de/
Die Initiative stellt auf www.kein-raum-fuer-missbrauch.de eine Fülle von Informationen und kostenlosen Materialien zum Bestellen zu Schutz und Hilfe für Einrichtungen und Organisationen bereit. Die Dachorganisationen der Zivilgesellschaft unterstützen und verbreiten die Initiative in ihren Strukturen.


Für weitere Informationen stehen wir Ihnen gerne zur Seite.