• Home
  • Wir
  • Klausurtagung trotz erheblicher Corona-Einschränkungen - ein voller Erfolg
Donnerstag, 19 November 2020 08:03

Klausurtagung trotz erheblicher Corona-Einschränkungen - ein voller Erfolg

Treffen vom Sportkreisvorstand mit dem nötigen Abstand und Unterstützung von Volker Lichte mit "lichten Momenten" zum Thema : "vom Spitzensport lernen – sich selbst managen“ kam sehr gut an.

Mehrfach musste der Termin für die Klausurtagung im Sportkreis Region Kassel wegen der verschärften Corona Bestimmungen verschoben werden. Ende Oktober klappte es endlich. Das Hotel Emstaler Höhe im beschaulichen Kurort Bad Emstal, rund 20 Kilometer südwestlich von Kassel gelegen, konnte alle Forderungen und Vorgaben in vollem Umfang erfüllen, die Abstandsbestimmungen, Hygieneschutz-und Maskentragepflicht wurden vom Sportkreis als verbindlich vorgegeben.

Referent Volker Lichte ein sportliches Multitalent

Neben dem Hausherren des Tagungshotels und Bürgermeister der Gemeinde Bad Emstal, Stefan Frankfurth, sowie den Sportkreisvorstandsmitgliedern begrüßte Sportkreis-Chef Roland Tölle den Referenten des Vormittags Volker Lichte. Als, Key Account Manager der Firma MATRIX betreut Lichte in mehreren Sportarten deutsche Nationalmannschaften und auch einzelne Spitzensportler 

Vom Spitzensport kann jeder viel lernen

Nach Beantwortung mehrerer Fragen der Vorstandsmitglieder an den Key Account Manager ging es in medias res. „Vom Spitzensport lernen – sich selbst managen“ lautete das Arbeitsprogramm der diesjährigen Klausurtagung. Jeder Tagungsteilnehmer erhielt vom „Trainer“ Lichte ein 144-seitiges Arbeitsbuch „Schlüssel zur Selbsterkenntnis“. Dann begann ein recht diffiziles Arbeitsprogramm mit dem Lehrbuch. Mit der Aufforderung „Erkenne dich selbst“ mussten am Anfang die Teilnehmer ihre individuellen Stärken und Schwächen analysieren und im Buch festhalten. Dann galt es, aus dem Lehrbuch zehn Aufgaben zu definieren, bei denen nach dem für den Teilnehmer typischen und untypischen Verhalten gefragt wurde. Die Antworten aller Aufgaben wurden anschließend von den Anwesenden Verlesen und vom Plenum diskutiert.

Den Nachmittag beherrschten Sportkreisthemen

Nach einem gemeinsamen Mittagessen wurden wichtige Sportkreisthemen wie z.B. Zielvereinbarung 2020 und 2021, die geplante Satzungsänderung, der Sportkreistag 2021 mit der voraussichtlichen Personalentwicklung, 75-jähriges Sportkreis-Jubiläum und die neue Homepage galt es abzuarbeiten.

Fast alle geplanten Veranstaltungen mussten 2020 wegen der Corona-Pandemie abgesagt oder verschoben werden. Eine rechtliche Voraussetzung einer Verschiebung des Sportkreistages 2021 soll geprüft werden. Eine Präsenzveranstaltung wurde beschlossen, zeitgerecht vor dem Sportbundtag im September 2021. Die voraussichtliche Personalentwicklung wurde analysiert. Drei Vorstandsmitglieder scheiden voraussichtlich aus.

Es wurde vom Gremium beschlossen, unter den Voraussetzungen der Pandemie die geplante Präsenzveranstaltung „75 Jahre Sportkreis“ abzusagen.

 

Text: Volker Hennig -Pressewart

Bildunterschrift: Die Teilnehmer an der Klausurtagung, am Beamer Volker Lichte

Foto: Volker Hennig