Login/Anmeldung

Sportentwicklung

Liebe Vereine,

der Landessportbund Hessen e.V. informiert  zum Thema GEMA.

Anlässlich der Sitzung des Beirats der Sportkreise am 14. Mai 2024 wurden erläuternde Informationen zum Thema GEMA zugesagt:

  1. Seit vielen Jahren ist der Landessportbund Hessen einem bundesweiten GEMA-Pauschalvertrag, gemeinsam mit dem DOSB und allen Landeessportbünden, angeschlossen. Dieser Pauschalvertrag umfasst alle Mitgliedsvereine, Verbände, Sportkreise und den lsb h selbst. Dieser Vertrag deckt in pauschaler Form, d.h. ohne gesonderte Anmelde- oder Antragspflicht, sehr viele Anwendungsfälle bzw. Veranstaltungen ab, so dass ganz überwiegend KEINE Anmeldepflicht bei der GEMA besteht. Zu den vom Pauschalvertrag abgegoltenen Veranstaltungen zählen z.B. Weihnachtsfeiern, Festakte, Sport- und Spielfeste, Training und Wettbewerbe solcher Sportdisziplinen, bei denen Musik integrierter Bestandteil ist (dies gilt ausschließlich bei Wettbewerben von Amateursportlern mit bis zu 1.000 Besuchern) etc. Die 16-Punkte-Liste der Musiknutzungen/Veranstaltungen, die vom Pauschalvertrag umfasst werden sowie weitere Informationen zum Thema GEMA sind hier nachzulesen: https://www.landessportbund-hessen.de/geschaeftsfelder/vereinsmanagement/vereinsverwaltung/gema-und-rundfunkbeitrag/. Alle anderen Musiknutzungen, die NICHT im Pauschalvertrag verankert sind, müssen vor den Veranstaltungen der GEMA gemeldet und bezahlt werden. Im Rahmen des Gesamtvertrages erhalten Mitgliedsvereine einen 20%-igen Rabatt.

            

  1. Die Gebühren für diesen Pauschalvertrag entrichtet der lsb h, ohne diese an die Vereine weiter zu berechnen. Der bestehende Pauschalvertrag einschl. umfassendem Geltungsbereich in Verbindung mit der Abwicklung und vollständigen Finanzierung der Gebühren durch den lsb h begründet eine umfassende Bürokratieentlastung für die Vereine. Auf die Weiterberechnung der Gebühren – wie in vielen Landessportbünden üblich – verzichtet der lsb h.
  1. Die Anzahl der – u.a. in der Beiratssitzung vom SK Frankfurt problematisierten – GEMA-Antrags- und Problemfälle dürfte daher sehr gering sein. Sollten hier Problemfälle existieren, bitte ich darum, uns hierüber zu unterrichten, ggf. können wir in Einzelfällen bei der Aufarbeitung unterstützen.
  2. Für Rückfragen steht im lsb h Kollege Steffen Kipper, Geschäftsbereichsleiter Vereinsmanagement, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, zur Verfügung.
  1. Aktuell läuft eine Verhandlungsrunde DOSB/LSB mit der GEMA hinsichtlich der nächsten Vertragsperiode ab Januar 2025. Die GEMA hat (erneut) erhebliche Gebührensteigerungen in Aussicht gestellt. Der Abschluss dieser Verhandlungsrunde ist abzuwarten.
  1. Die aktuelle „Gema-Pakt“-Initiative der Landesregierung stellt auf einen ggü. dem Leistungskatalog des DOSB/LSB-Pauschalvertrages deutlich abgesenkten Leistungsumfang ab. Wir sind hierzu mit der Landesregierung im Gespräch und stimmen mit ihr darin überein, dass der derzeit bestehende Standard für hessische Sportorganisationen NICHT abgesenkt wird. Denkbar wäre z.B., dass eine etwaige Vereinbarung der Landesregierung mit der GEMA „unseren“ Pauschalvertrag ergänzen könnte, so dass der Leistungsumfang über die derzeit bestehenden 16 Punkte hinausgreifen könnte. Die entsprechenden Gespräche hierzu dauern noch an.

weitere Informationen auch unter fogendem link:https://www.landessportbund-hessen.de/geschaeftsfelder/vereinsmanagement/vereinsverwaltung/gema-und-rundfunkbeitrag/

Publiziert in Sportentwicklung

Neue Sportgeräte und die Instandhaltung der Vereinsgebäude lassen regelmäßig das Budget der Vereine in Stadt und Landkreis Kassel schrumpfen. Nun konnte der Sportkreis Region Kassel e.V. seinen Sportvereinen wieder Geld aus dem Vereinsförderungsfonds des Landessportbund Hessen e.V. überreichen und damit die kleinen und großen Vorhaben der Sportler*innen fördern.

15.536 Euro verteilte Roland Tölle, Vorsitzender des Sportkreis Region Kassel e.V., dabei an acht Vereine aus Stadt und Landkreis Kassel. Gastgeber bei dieser Mittelübergabe war dieses Mal der Kasseler Freizeitsportclub Dynamo Windrad e.V.. Die Vertreter*innen der Sportvereine bekamen dabei nicht nur die Geld-Checks überreicht, sie lernten auch das neue Vereinsgelände des Gastgebers kennen und hatten die Möglichkeit, sich miteinander auszutauschen. „Es ist immer gut, dass man sich sieht, miteinander spricht und hört, wie andere Vereine Herausforderungen und Probleme angehen“, so Tölle.

Förderbescheide gingen an:

44 Trainer*innen erhalten Zuschuss zur Ausbildung: „Ohne qualifizierte Übungsleiter ist kein qualifizierter Übungsbetrieb möglich“, sagt Roland Tölle, Vorsitzender des Sportkreis Region Kassel e.V.. Und weil der Sportkreisvorstand die Vereine dabei unterstützen will, gab es nun Zuschüsse für 44 Trainerlizenzen aus den Mitteln des Sportkreis Region Kassel e.V..

Insgesamt 6.375 Euro verteilte Tölle dabei an 14 Vereine aus Stadt und Landkreis Kassel. 35-mal gab es jeweils 150 Euro und 9-mal 75 Euro für Trainer*innen, die im vergangenen Jahr ihre C-Lizenz erworben haben. „Wir haben schon vor Jahren die Wichtigkeit von Übungsleitern erkannt und gerade während der Corona-Pandemie sind viele Übungsleiter verloren gegangen“, erklärt Tölle die Übungsleiter-Kampagne.

Die 150 Euro-Prämie in 2023

„Wir freuen uns über den Zuschuss für die Ausbildung von acht Trainern und Trainerinnen“, sagt Ulrike Boesl von der GSV Eintracht Baunatal. „Vereine haben natürlich nicht immer so viel Geld, teilweise bezahlen auch die Abteilungen oder die Trainer selbst die Ausbildung. Der Zuschuss macht es uns als Verein und auch den Abteilungen also leichter junge Menschen anzusprechen und für eine Fortbildung zu begeistern.“

Nun – in 2024 – geht die Übungsleiter-Kampagne in die nächste Runde. Sie richtet sich zuerst an jene, die ohnehin eine Ausbildung ins Auge gefasst haben. „Zudem hoffen wir“, ergänzt Tölle, „dass die Kampagne jenen einen Anreiz bietet, die noch zögerlich einer Übungsleiterausbildung gegenübergestanden haben.“  Vereine sowie Übungsleiter*innen können sich nun also bis zum 31.7.2024 für die 150 Euro-Prämie bewerben:

hol dir diesen Scheck:Musterscheck

Hier findest du den Bewerbungsbogen und dann per E-Mail an

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! .

Der Nachweis, also die absolvierte Lizenz, muss bis zum 30.11.2024 eingereicht werden.

Ausbildungsangebote findet ihr in unserem Bildungsportal.

Publiziert in Sportentwicklung

Auch im ersten Quartal 2024 gab es für die Vereine in Stadt und Landkreis Kassel wieder eine finanzielle Unterstützung vom Landessportbund Hessen e.V. aus dem Vereinsförderungsfonds, die der Sportkreis Region Kassel e.V. überreichen durfte. „Im Fokus standen dieses Mal Sportgeräte“, kann Roland Tölle, Vorsitzender des Sportkreis Region Kassel e.V., von der Mittelübergabe berichten. Insgesamt 26.444,86 Euro verteilte Tölle dabei. Zwischen 977 Euro und 12.600 Euro gingen dabei an sieben Vereine aus dem Raum Kassel.

So investierte etwa der Großenritter Sportverein Eintracht Baunatal e.V. unter anderem in neue Räder mit Alurahmen, damit die Mitglieder auch mit Geräten trainieren können, die auf dem aktuellen Stand sind. Bei den Bogenschützen vom Grün-Weiß Kassel e.V. wurden derweil neue Scheiben für das Training in der Halle benötigt. Bei 400 Euro pro Scheibe eine kostspielige Angelegenheit für einen Sportverein.

Beim Gastgeber der Mittelübergabe, das waren die Sportler*innen vom Motor-Yacht-Club Kassel e.V., hatte im vergangenen Jahr hingegen eine dringende Sanierung des Vereinsheims angestanden. Grund war das Unwetter im Sommer, so der Vorsitzende Oliver Rümenapp. Dadurch wurde das Dach so stark beschädigt, dass der Verein in eine Dachsanierung investieren musste.

Erste Mittelübergabe 2024 beim Sportkreis Region Kassel e.V.

 

Im ersten Quartal 2024 gingen Förderbescheide an:

  • Den höchsten Betrag erhielt mit 12.600 Euro der Großenritter Sportverein (GSV) Eintracht Baunatal e.V.. Investiert haben die Großenritter in Fitnessgeräte, Geräteständer und neue Räder für ihre Sportler*innen.
  • Beim Motor-Yacht-Club Kassel e.V. hatte das Unwetter im vergangenen Jahr einen erheblichen Schaden am Dach des Vereinsheims verursacht. Die Wassersportler*innen konnten wir mit 5.000 Euro bei der Dachsanierung unterstützten.
  • Bei den Bogenschützen vom Grün-Weiß Kassel e.V. wurden neue Bogensportgeräte angeschafft. Für diese Anschaffung konnten wir 4.074,10 Euro beisteuern.
  • 513,37 Euro überreichten wir dem Turn- und Sportverein 05/20 e.V. in Heisebeck für eine Erneuerung der Spielerkabine.
  • Der Motorsportclub Reinhardswald-Hofgeismar e.V. hat einen neuen Anhänger für den Transport der Sportgeräte benötigt und dafür 1.280 Euro als Unterstützung bekommen.
  • Beim Turn- und Sportverein Carlsdorf 1951 e.V. sind die Tore in die Jahre gekommen. 999,50 Euro fließen dort nun in neue.
  • Neue Tischtennistische sowie Umrandungen hat sich der Tischtennisclub Habichtswald e.V. zugelegt und wurde dafür mit 977,89 Euro unterstützt.

Sportkreisvorstand unterstützt weiter mit einer Prämie für neue C-Lizenzen.

Vereine, deren Übungsleiter*innen auf der Grundlage der Richtlinien des DOSB eine Ausbildung für eine neue C-Lizenz des Landessportbundes Hessen e.V. in 2024 erfolgreich beenden, können sich auch für dieses Jahr wieder um eine Prämie des Sportkreises Region Kassel e.V. i.H.v. 150 €/Jahr bewerben.

Publiziert in Sportentwicklung

Liebe Vereine, wir möchten auf die Kampagne

„Move to Sport“ zur Förderung von Aktionstagen hinweisen.

https://www.move-sport.de/foerderung

:Aktionspaket Outdoor

z.B. Outdoor Paket

Euer vereinseigenes Clubhaus samt Umkleidebereich ist in die Jahre gekommen? Die Laufbahn ist mehr grün denn rot? Ihr wollt (oder müsst) etwas machen, wisst aber nicht, wie ihr das alles finanzieren sollt?

Auch das gehört zur Sportinfrastruktur, die vom Landessportbund gefördert werden kann. Scheut euch bitte nicht und sprecht uns an, wir beraten euch gern.

Weitere Informationen zur Förderung von Baumaßnahmen findet ihr hier. 

oder unter Fördermöglichkeiten.

Viele Sportvereine stehen immer wieder vor der Frage: Wie bezahlen wir eine neue Hochsprung-Anlage, einen neuen Rasenmäher oder neue Turngeräte?

Entweder man findet Sponsoren oder aber man kennt die Fördermöglichkeiten im Sport. Hier gibt es eine Reihe von Fördertöpfen, die für die Vereine bereitstehen.

Wir helfen gern, auch ihre Wunsch-Geräte zu realisieren. Sprechen sie uns einfach an.

Weitere Infos finden sie hier...

oder unter Fördermöglichkeiten

Ältere Beiträge finden Sie über die Suchfunktion oder im Archiv